Europas Mini-Gärtner im Hilzinger Schaugarten

Die Minigärtner der Regionalgruppe Hegau und ihre Teamleiterin Norgard Österle vom Betrieb Garten Schwehr in Engen besuchten kürzlich das Team der GRIMM garten gestalten GmbH in Hilzingen.

Auf dem Programm standen Blumenzwiebeln und Staudenbeete. Das frohe Schaffen rund um die Pflanzen sorgte einmal mehr für Begeisterung und Staunen.

Einige Plätze im Minigärtner-Kurs sind noch frei. Kinder im Alter von 9 bis 11 Jahren, die interessiert am Gärtnern sind und Minigärtner/in werden wollen, können sich bei Norgard Österle unter Telefon 07733-8302 sowie per E-Mail an oesterle@garten-schwehr.de anmelden.

Es ist ein sonniger Nachmittag, an dem Michael Grimm die Hegauer Minigärtner-Gruppe in seinem Betrieb in Hilzingen begrüßt. Gemeinsam wollen sie sich dem Thema Blumenzwiebeln sowie den Staudenbeeten im Stadtgarten von Singen widmen. Zuerst erkunden sie bei einer Führung das Betriebsgelände. Im Lager der Firma GRIMM bewunderten die Minigärtner die unterschiedlichsten Formen und Größen von Blumenzwiebeln. Unter Anleitung durften die Kinder Blumenzwiebeln in Töpfe pflanzen und diese später mit nach Hause nehmen. „Im Frühjahr werden Narzissen, Krokusse und Tulpen im Topf blühen“, freute sich Minigärtnerin Magdalena.

Anschließend fuhren Michal Grimm und Nadja Dreyse, Ausbilderin der Firma GRIMM, mit der Gruppe nach Singen in den Stadtgarten, wo die Staudenbeete darauf warteten, von den Minigärtnern zurückgeschnitten zu werden. Die beiden Gartenfachleute erklärten, wie’s geht, und schon machten sich die Minigärtner mit gewohnt großem Eifer an ihre Aufgabe. „In einer einzigartigen Herbststimmung war das ein besonderes Pflanzenerlebnis, das die Kinder sehr erfüllte“, so Norgard Österle.

Zum Abschluss des Nachmittags durfte sich jeder Minigärtner aus den noch üppig blühenden Beeten bedienen und einen ganz individuellen Blumenstrauß pflücken – eine wunderbare Erfahrung!

Im Rahmen des zweijährigen Minigärtner-Kurses erleben die Europa Minigärtner Hegau monatlich spannende Nachmittage im Gartenbau. Die Teilnahme einschließlich Minigärtner-Ausstattung kostet pro Kind € 100.

Den Abschluss ihres Minigärtner-Kurses werden die Hegauer Minigärtner im Jahr 2019 gemeinsam mit Kindern anderer Minigärtner-Regionalgruppen auf der Insel Mainau feiern. Dort wurde die Minigärtner-Initiative im Jahr 2013 von Bettina Gräfin Bernadotte ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, dass Kinder mit Herz & Hand, unmittelbar und aktiv die Natur im Garten erleben und dass sie ein Bewusstsein für Pflanzen, den Garten, den Wert der gärtnerischen Leistung und der hergestellten Produkte entwickeln. Zudem soll das Interesse geweckt werden an einem Berufsweg in den Gartenbau.

Weitere Informationen zu den Europa Minigärtnern erhalten Sie im Internet unter www.minigaertner.de sowie telefonisch unter 07531-303-286 bzw. 0152-56895776 oder per E-Mail an info@minigaertner.de.